Heatmap plugin

AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Eventus Media GmbH

§ 1 - Geltungsbereich/Änderungen

(I) Spielfreunde.net ist ein Produkt der Eventus Media GmbH, Kirchlinderstrasse 22, 44379 Dortmund, (im Folgenden: Dienstleister). Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Dienstleister und deren in Deutschland ansässigen Kunden (im Folgenden: Nutzer).
(II) Der Dienstleister behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern, wenn z.B. eine Änderung aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften oder geänderter Rechtsprechung erforderlich wird. Änderungen werden dem Nutzer per E-Mail oder Post bekannt gegeben.
§ 2 - Vertragsabschluss/Vertragsbeginn

(I) Der Nutzer gibt seine auf den Vertragsschluss gerichtete Willenserklärung unter Angabe der für den Vertragsabschluss erforderlichen Daten durch Registrierung im elektronischen Verfahren ab.
(II) Der Nutzer hat seine Daten vollständig und wahrheitsgemäß abzugeben und verpflichtet sich, keine Daten von Dritten anzugeben, es sei denn, es handelt sich um ein Geschenk-Paket für diesen Dritten, für das der Nutzer die Kosten trägt.
(III) Im Übrigen kommt zwischen dem Nutzer und dem Dienstleister vorbehaltlich Abs. 6 ein Geschäftsbesorgungsvertrag spätestens zustande, wenn der Nutzer nach Erklärung der auf den Vertragsschluss gerichteten Willenserklärung mit seinen für den Vertragsschluss erforderlichen Daten in der EDV des Dienstleisters erfasst ist und dies dem Nutzer per E-Mail mitgeteilt wird.
(IV) Der Nutzer ist in seinem eigenen Interesse verpflichtet, seine Angaben selbständig auf deren Richtigkeit zu überprüfen und eventuelle Änderungen unverzüglich dem Dienstleister anzuzeigen.
(V) Es kommt entgegen dem zuvor Gesagten nicht zum Vertragsschluss, wenn der Dienstleister den Vertragsschluss ablehnt, bzw. sich vor erstmaliger Leistungserbringung vom Vertrag löst. Der Kunde wird hiervon binnen einer Woche durch Übersendung einer E-Mail oder eines Schriftstücks per Post informiert.
(VI) Der Nutzer verpflichtet sich, seine Zugangsdaten geheim zu halten. Verfügungen, die aufgrund der Kenntnis der Zugangsdaten von nichtberechtigten Dritten getroffen werden und dieser Umstand vom Nutzer schuldhaft herbeigeführt wurde, gehen zu Lasten des Nutzers.
(VII) Der Dienstleister beginnt mit der Geschäftsbesorgung nach eigener Wahl sofort oder jeweils zum 01. eines Monats, der auf die Anmeldung folgt.
(VIII) Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sind von einer Inanspruchnahme des Dienstleisters ausgeschlossen. Etwas anderes gilt nur, wenn die Erziehungsberechtigten die Teilnahme erlauben. Die Erlaubnis ist schriftlich abzugeben.
§ 3 - Spielpaketerwerb

(I) So kaufen Sie ein Spielpaket auf www.spielfreunde.net:
1. Klicken Sie in der Navigation auf "Teilnahme".
2. Tragen Sie Anrede, Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Anschrift sowie Kontaktdaten in die vorgesehenen Formularfelder ein, wählen über das Drop-Down-Menü das entsprechende Spielpaket aus und bestätigen Ihre Eingaben über den "Jetzt Registrieren"-Button.
3. Den Eingang Ihrer Bestellung bestätigen wir automatisch per E-Mail, was die Annahme und das Zustandekommen eines Vertrags darstellt.
(II) So lösen Sie einen Gutscheincode auf www.spielfreunde.net ein (Freischaltung eines Spielpakets):
1. Klicken Sie in der Navigation auf "Teilnahme".
2. Rufen Sie im Hinweistext den Link "Gutscheinseite" oder "einzulösen" auf, um auf die Gutscheinseite zu gelangen.
3. Tragen Sie Ihren Gutscheincode in das vorgesehene Formularfeld ein und bestätigen Ihre Eingabe mit einem Klick auf den "Einlösen"-Button. Sie werden anschließend automatisch zum Registrierungsprozess weitergeleitet.
4. Tragen Sie Anrede, Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Anschrift sowie Kontaktdaten in die vorgesehenen Formularfelder ein und bestätigen Ihre Eingaben über den "Jetzt Registrieren"-Button.
(III) Für den Vertragsschluss steht die deutsche Sprache zur Verfügung.
§ 4 - Laufzeit/Kündigung

(I) Die Vertragslaufzeit beträgt in Abhängigkeit vom konkret vereinbarten Paket zwischen einem und vierundzwanzig Monat(en).
(II) Der Vertrag endet nach der vereinbarten Laufzeit ohne dass es eine Kündigung bedarf.
(III) Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberüht.
§ 5 - Leistungsumfang

(I) Durch Vertragsschluss beauftragt der Nutzer den Dienstleister, ihn mit seinen Daten zur Teilnahme an den von dem Dienstleister ausgesuchten Gewinnspielen anzumelden.
(II) Ein Anspruch des Nutzers zur Teilnahme an einem bestimmten Gewinnspiel besteht nicht. Der Dienstleister wählt jeden Monat nach strengen redaktionellen Qualitätsrichtlinien eine vom Vertragsumfang abhängige Anzahl von Online- und/oder Postkartengewinnspielen aus und übermittelt rechtzeitig die zur Teilnahme notwendigen Angaben des Nutzers ebenso wie eine gegebenenfalls notwendige Lösung einer Aufgabe an die jeweiligen Gewinnspiel-Veranstalter.
(III) Der Dienstleister übernimmt das Beschriften und rechtzeitige Versenden von Gewinnkarten an die jeweiligen Gewinnspiel-Veranstalter für den Nutzer. Zudem übernimmt der Dienstleister die Aufgabe, durch eine besondere Software die Angaben des Nutzers bei Online-Gewinnspielen einzutragen und an die jeweiligen Online-Gewinnspiel-Veranstalter zu übersenden.
(IV) Für alle Gewinnspiele gelten die jeweiligen Teilnahmebedingungen der Gewinnspiel-Veranstalter. Der Nutzer erteilt dem Dienstleister die Vollmacht, sich namens des Nutzers mit den jeweiligen Teilnahmebedingungen einverstanden zu erklären und die auf die Teilnahme an einem kostenlosen Gewinnspiel bzw. zur Bewerbung um einen ausgelobten Preis (Preisausschreiben) gerichteten Willenserklärungen und Beachtung der jeweiligen Teilnahmebedingungen abzugeben. Der Dienstleister hat keinen weiteren Einfluss auf den Inhalt und Verlauf des Vertrages zwischen dem Nutzer und den jeweiligen Gewinnspiel-Veranstaltern; demzufolge kann der Dienstleister nach der Anmeldung auch nicht die Garantie für die Teilnahme an den gewählten Gewinnspielen übernehmen.
(V) Der Dienstleister ist bei der Erbringung der Leistung darauf angewiesen, dass genügend Gewinnspiele veranstaltet werden, dadurch ist grundsätzlich die Anzahl der Gewinnspiele in den jeweiligen Paketen auf die gesamte Laufzeit angestrebt und kann nicht für einzelne Monate garantiert werden. Aufgrund von Marktgegebenheiten und saisonalen Schwankungen kann es vorkommen, dass nicht genug Gewinnspiele verfügbar sind, in diesem Fall behält sich der Dienstleister vor, die angestrebte Leistung nachzuholen. Sollte dies wiederum bis zum Ende der Vertragslaufzeit nicht möglich sein, so wird der Kunde neben seinem Vertrag kostenlos weiter eingetragen, bis die angestrebte Leistung erbracht worden ist.
§ 6 - Entgelte

Der Dienstleister behält sich das Recht vor, die Preise entsprechend den eingetretenen Kostenänderungen, insbesondere aufgrund von Steueränderungen, neuen Tarifverträgen, Lohn- und Lohnnebenkostenänderungen sowie Materialpreisänderungen zu erhöhen oder herabzusetzen. Eine Preiserhöhung wird dem Nutzer mindestens zwei Monate vor Ihrem Inkrafttreten durch schriftliche Erklärung oder per E-Mail angekündigt. Laufende Geschäftsbesorgungsverträge werden hierdurch nicht berührt.
§ 7 - Zahlungsbedingungen

(I) Das Entgelt ist entsprechend dem vereinbarten Zahlungszeitraum (monatlich, viertel- oder halbjährlich. etc.) im Voraus am ersten Werktag des Monats fällig, der dem Monat vorausgeht, in welchem der Dienstleister seine Dienstleistung vereinbarungsgemäß zu erbringen hat.
(II) Der Nutzer erteilt dem Dienstleister zu diesem Zweck eine Einzugsermächtigung. Der Nutzer teilt dem Dienstleister die hierfür erforderlichen Angaben mit. Dies sind die korrekten Namens-, Adress- und Bankverbindungsdaten. Der Dienstleister behält sich vor, eine Bonitätsprüfung durchzuführen. Fällt diese negativ aus, behält sich der Dienstleister vor, den Vertrag gem. § 2 Abs. 6 nicht zu schließen bzw. sich von diesem zu lösen.
(III) Mit der Einzugsermächtigung erteilt der Nutzer dem Dienstleister die Befugnis, den Einzug des vertraglich vereinbarten Entgeltes von seinem angegebenen Girokonto bei einem deutschen Kreditinstitut im Lastschriftverfahren durchzuführen. Der Nutzer stellt sicher, dass sein Girokonto zum Fälligkeitszeitpunkt über eine ausreichende Deckung verfügt. Etwaige Rücklastschriftkosten werden dem Nutzer als Schaden pauschal mit 10,00 EUR in Rechnung gestellt, es sei denn, dass der Nutzer die Entstehung keines oder eines geringeren Schadens nachweist.
(IV) Der Nutzer verpflichtet sich, den Dienstleister über relevante Änderungen seiner Kontodaten zu informieren. Der Nutzer hat auch bei einem Kontowechsel dem Dienstleister eine Einzugsermächtigung zu erteilen. Sollte der Nutzer schuldhaft gegen seine Mitwirkungspflichten verstoßen, so haftet er für die bei dem Dienstleister entstehenden Schäden und Aufwendungen.
(V) Bei Zahlungsverzug des Nutzers ist der Dienstleister berechtigt, die geschuldete Leistung zu verweigern, bis der Nutzer die vertraglich vereinbarten Entgelte zahlt (Zurück-behaltungsrecht). Das Recht des Dienstleisters zur Geltendmachung von Schadensersatz - insbesondere des entgangenen Gewinns - und Rücktritt vom Vertrag bei Zahlungsverzug bleibt von diesen Regelungen unberührt.
§ 8 - Gewährleistung

(I) Der Dienstleister haftet bei jedweder Art von Schadenersatzansprüchen nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Davon unberührt bleibt die unbeschränkte Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Ebenso unberührt bleibt die Haftung wegen schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
(II) Soweit die Schadensersatzhaftung des Dienstleisters ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung seiner Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.
(III) Aus technischen Gründen übernimmt der Dienstleister keine Gewähr oder Haftung für seine Erreichbarkeit per E-Mail oder für die Erreichbarkeit seiner jeweiligen URL. Er übernimmt außerdem keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der über das Internet transportierten Daten.
(IV) Der Dienstleister übernimmt keine Gewährleistung für die Ausspielung der von den Gewinnspielanbietern ausgelobten Preise.
(V) Ein tatsächlicher Gewinn des Nutzers kann nicht garantiert werden. Der Rechtsweg ist bei allen Gewinnspielen ausgeschlossen.
§ 9 - Prämien / Bonus Gewinn

(I) Der Dienstleister räumt dem Nutzer unter den folgenden Bedingungen eine Prämien und Bonusregelung ein:
1. Der Nutzer ist während der Vertragslaufzeit jeweils rechtzeitig seinen Zahlungsverpflichtungen nachgekommen
2. Der Nutzer hat dem Dienstleister sechs Wochen vor Ende der Vertragslaufzeit schriftlich mitzuteilen, welche Prämie der Nutzer in Anspruch nehmen möchte.
(II) Die zuvor beschriebenen Prämien schränken die gesetzlichen Rechte des Kunden wegen mangelhafter Leistung des Dienstleister (sogenannte Gewährleistung) in ihrer durch § 8 der AGB modifizierten Form nicht ein.
(III) Die aufgeführten Prämien unter dem Menüpunkt "Prämien" sind nicht mit anderen Rabattaktionen (Deal-Aktionen) kombinierbar.
§ 10 - Widerrufsrecht und Kostentragungsvereinbarung

(I) Sie haben ein Widerrufsrecht. Hinsichtlich der Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Widerrufsrechts wird auf diese Seite verwiesen http://www.spielfreunde.net/widerruf.php.
(II) Macht der Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, hat der Kunde die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.
§ 11 - Datenschutz

Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden entsprechend den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) erhoben, verarbeitet und genutzt. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Veranstalter von Gewinnspielen oder Preisausschreiben findet in dem Umfang statt, wie es zur Erfüllung der Vertragspflichten des Dienstleisters erforderlich ist. Hierfür erteilt der Nutzer seine Einwilligung. Der Nutzer kann diese Einwilligung für die Zukunft jederzeit widerrufen. Der Nutzer kann jederzeit Auskunft über die zu seiner Person oder zu seinem Pseudonym gespeicherten Daten verlangen. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stand: 01.03.2010
» Nach oben